8. Juli 2016      Artikel verlinken

V.A.S. zur Rettung des Abendlandes Nr. 34, 8.7.2016              NEUE GEMEINSCHAFT VON PHILOSOPHEN

In der Weltpolitik gibt es keine Zufälle:
Die wahren Hintergründe des BREXIT
– die politischen und wirtschaftlichen Auswirkungen im PLAN der internationalen Bankster

Zur Zeit herrscht bei den Gutmenschen Fassungslosigkeit und bei den Patrioten große Freude – doch allgemein gibt es große Irritationen darüber, was das für viele überraschend ausgefallene Brexit-Votum zu bedeuten hat und wie es sich auf die zukünftige politische und wirtschaftliche Entwicklung in Europa und der Welt auswirken wird.

Immer wieder, wenn die Geo-Strategen des finanzmächtigen Establishments der JENEN zuschlagen (z.B. Inszenierung der 11.September-Attentate, des islamistischen Terrors, der Finanzkrise, des Arabischer Frühlings, der „Flüchtlings“-Schwemme, des Brexit usw.), verstehen sie es, selbst kluge Köpfe unter den Patrioten auf den Leim zu führen und auch (und gerade) die Rechts-Populisten in irgendeiner Weise als ihre Marionetten für die Durchsetzung ihrer Interessen zu benutzen.

Nach wie vor gelangen auch die meisten tonangebenden Patrioten Europas zu unausgereiften Schlüssen, verbreiten irgendwelche halbgaren politischen Konzeptchen oder polit-populistischen Theorien, verkennen dabei aber nach wie vor die düsteren Machenschaften und Vorhaben der wahren Drahtzieher.

Dies liegt vor allem darin begründet, daß sie selber noch immer zu sehr systemimmanent denken, das (noch) bestehende pseudo-demokratische Gesellschafts-, verlogene Wissenschafts- und ausplünderische Geld-System als „normal“, alternativlos oder gar gottgegeben betrachten und die tatsächlichen gesellschaftlichen Machtverhältnisse nicht wahrhaben wollen bzw. weiterhin verdrängen – weil sie nicht imstande sind, die gesellschafts-systemischen Grundlagen tiefgründig zu hinterfragen und selber noch Bestandteil des Unterdrückungs-SYSTEMS sind.

Dabei sollte doch gerade für alle besserinformierten Patrioten längst klar sein, daß sämtliche weltpolitisch relevanten Ereignisse kein Zufall sind, sondern nach dem ganz konkreten, höchst intriganten PLAN der Finanzelite der JENEN geschehen, der seit langer Zeit besteht, um die Weltherrschaft der JENEN über alle Völker der Erde zu ermöglichen. Es ist unglaublich, daß heute (2016), immer noch nur so wenige patriotisch gesinnte Europäer über die tatsächlichen Machtverhältnisse auf unserem Planeten Bescheid wissen, bzw. diese mehr oder weniger so hinnehmen und ihr patriotisches Engagement in völlig aussichtslosen kläglichen Konzeptchen verpuffen lassen. Was muß denn noch geschehen, damit die Patrioten Europas endlich die REALITÄT erkennen und kapieren, was zu tun ist?

Der BREXIT war kein unvorhersehbarer Unfall
– er war ein geschickt eingefädeltes Manöver der Finanzelite der JENEN!

Die Idee, die Briten über den Ausstieg aus der EU entscheiden zu lassen, war gewiß keine stümperhafte Entscheidung des Pro-EU-Befürworters David Cameron, denn dieser ist (wie auch Merkel, Hollande und Co.) nur ein höriger Vasall der internationalen Hochfinanz, der nur das tut, was ihm von höherer Stelle über die von den finanzmächtigen JENEN kontrollierten Geheim- und Halbgeheim-Gesellschaften (Lubawitscher, City of London, Freimaurer-Logen, die Zentralräte der JENEN usw.) befohlen wird.

Die Marionette Cameron hat nur das getan, was von ihm verlangt wurde. Durch die Ermöglichung der Volksabstimmung über den Brexit konnte er sich noch etwas länger im Amt halten, womit er sich u.a. auch noch einige Privilegien einheimsen konnte, und der Öffentlichkeit konnte suggeriert werden, daß die Mitbestimmung des Volkes im System der westlichen Demokratien entgegen immer größer werdenden Zweifeln doch möglich sei. Aber der Brexit war von vornherein ein von langer Hand geplanter Schritt in einem abgekarteten Spiel, womit die verdeckt agierenden finanzmächtigen Weltbeherrscher ganz bestimmte Ziele verfolgen.

Das Brexit-Votum haben die JENEN zu einem für sie idealen Zeitpunkt inszeniert. Denn seit Jahren ist die Situation für sie und ihre Polit-Vasallen zunehmend brenzliger geworden. Vor der Brexit-Abstimmung war die Lage in der EU total verfahren, das Volk war wütend und die Junker-Genossen und die gesamte EU waren auf der Beliebtheitsskala auf ihren bisherigen Tiefststand gefallen. In immer mehr Staaten Europas haben im letzten Jahr die Unzufriedenheit und der Widerstand gegen die an Wirklichkeitsferne und Arroganz nicht zu übertreffende diktatorische Politik der Apparatschiks aus Brüssel immer mehr zugenommen – die fatale EU-Flüchtlingspolitik, CETA, TTIP, der Niedergang der Landwirtschaft in Europa sind nur einige Beispiele von vielen.

Ebenso befinden sich heute das westliche Bankensystem (siehe die Situation der Deutschen Bank, der Commerzbank, der italienischen Banken, der Versicherungs-Gesellschaften usw.) und das gesamte (von Rothschild und Co. geschaffene) Finanzsystem der exponentiell wachsenden Geldmengen (= Schneeballsystem!!!) und auch die Weltwirtschaft kurz vor dem Zusammenbruch. Seit der Finanzkrise 2006-2009 wurde das globale Ausplünderungs-System mit dreistesten Finanztricks, mit allerletzten Mitteln der Manipulation der Märkte, mit Fördertöpfen zur Staaten- und Bankenrettung auf Kosten der Steuerzahler, mit verschiedensten Zwangsreglementierungen und nicht zuletzt durch die Verschleierung und massivste Fälschung von fundamentalen Wirtschaftsdaten am Leben gehalten. Doch nun sind die Möglichkeiten fast gänzlich ausgeschöpft, das Pulver ist verschossen!

Das bestehende Wirtschafts- und Finanzsystem ist längst gescheitert, der Kollaps von Banken, Versicherungen, ja, ganzen Staaten und Währungen steht unausweichlich kurz bevor. Allein der Zeitpunkt des Systemcrashs kann von der internationalen Machtelite noch beeinflußt werden.

Für die Geostrategen des Establishments wurde es jedenfalls höchste Zeit, den nächsten großen Schachzug in ihrem dreckigen Spiel zu tätigen (selbstverständlich wie immer nach ihren Prinzipien der Intriganten Dialektik und des DIVIDE ET IMPERA), um die Verwirrung und das Chaos weiter voranzutreiben und von den wirklichen Schuldigen abzulenken. Nachfolgend einige Gedanken zu den Hintergründen des Brexit, die jedem echten Patrioten bewußt sein sollten:

  • Indizien, die dafür sprechen, daß der Brexit gezielt geplant war: Schon das Datum 23. Juni hat es signalisiert, daß der Brexit klargeht – denn die 23 ist die Illuminatenzahl, durch welche die führenden JENEN im Vorfeld bekannt geben, daß es ihr Werk ist und die Entscheidung in ihrem Interesse verlaufen wird. Die Überraschung einiger mächtiger Hintermänner war gewiß nur gespielt.
    Um der britischen Öffentlichkeit und auch den Finanzmärkten zu suggerieren, daß das mit dem JA zum Brexit nichts werden würde, und um die Brexit-Befürworter umsomehr für die Volksabstimmung zu motivieren, hatten die finanzmächtigen Bankster eine nicht unerhebliche Geldsumme (für sie jedoch Peanuts) in entsprechende Finanz-Wetten der britischen Wettbüros investiert und damit im Vorfeld des Brexit-Votums die Finanz- und Aktienmärkte auf eine völlig falsche Fährte gelockt, wodurch sie sich mal wieder in kurzer Zeit viele Milliarden eingeheimst haben (Anmerkung: Zum Beispiel hat sich George Soros, der auf sinkende Märkte gewettet hatte, direkt nach der Brexit-Abstimmung um „Schadensbegrenzung“ bemüht, indem er durch seine Berater hat sagen lassen, daß er bei den Wetten auf das britische Pfund Verluste erlitten hätte. Gleichzeitig gaben diese aber zu, daß er „richtig Profit“ gemacht habe, was alle anderen Investments rund um den Brexit anbelangt).
    Die normalen Anleger haben sich vor der Abstimmung gedacht: Wenn Goldman Sachs, George Soros und andere Multimilliardäre sowie verschiedene Vertreter des Establishments und zudem auch der US-Präsident Obama eindringlich für einen Verbleib Großbritanniens in der EU werben, dann haben sie auch die Macht, dies zu bewerkstelligen. Doch sie haben alle zum Narren gehalten und damit Abstürze an den Börsen und den Devisenmärkten ausgelöst, wovon sie im großen Stil profitiert haben.
    Auch daß die führenden EU-Politiker und allen voran mal wieder Merkel, die gehorsamste Befehlsempfängerin der JENEN, das Brexit-Votum eigenmächtig direkt als unabänderlich darstellten, ohne die Entscheidung der höchsten demokratischen Instanz in Großbritannien abzuwarten, ist ein deutliches Indiz dafür, daß der Brexit gewollt war. Obwohl doch von vornherein klar war, daß das Brexit-Votum nicht rechtsverbindlich, sondern nur eine Empfehlung für das britische Parlament sein wird, die nur durch dessen parlamentarischen Beschluß zur rechtsgültigen, demokratisch beschlossenen Sache gemacht werden kann.

weiterlesen

Die revolutionierende und nachhaltig segensreiche supra-nationale Staatsidee
als Alternative zur EU ist die europäische REICHSIDEE!

www.kulturkampf2.info

Kommentar Albert-Schweitzer-Kreis:

Es ist immer wieder erstaunlich, mit welcher Konsequenz, Präzision und Skrupellosigkeit die jüdischen Bankster ihr von langer Hand geplantes Konzept zur Erlangung der Weltherrschaft und Vernichtung Amaleks (der weißen Völker Europas, aber vor allem der Deutschen) durchziehen. Das Traurigste dabei ist, daß die meisten europäischen Patrioten und gerade die Rechts-Populisten und Vertreter der Neuen Rechten immer noch nicht kapieren, wie ernst die Lage ist und daß es nun in erster Linie darauf ankommt, die Patrioten Europas in den wesentlichen weltanschaulichen Kernfragen zu vereinen. Denn nur dadurch ist es möglich, eine wirklich schlagkräftige und nachhaltig erfolgreiche patriotische Widerstandsbewegung zur Rettung der weißen europäischen Völker auf die Beine zu bringen.

Das, was die rechts-populistischen Parteien zu bieten haben, bewegt sich größtenteils im Rahmen des jüdischen Denk- und Glaubens-Systems! – sie haben keine wirklichen Alternativen vorzuweisen, weder in geistig-kulturellen (wissenschaftlich-philosophischen, religiösen, geschichtlichen, heilkundlichen usw.) Fragen noch in den grundlegenden politisch-rechtlichen, staatssystemischen und geldsystemischen Angelegenheiten und ebenso haben sie auch nicht den Ansatz einer Idee, geschweige denn ein Konzept dafür, wie das jüdische Unterdrückungs-System zu stürzen ist. Das, was sie vertreten, ist einfach nur erbärmlich!

Da sie sich davor drücken, die wahren Drahtzieher der Migranten-Schwemme und vieler anderer großen Übel und Lügen in der Welt beim Namen zu nennen, oder gar die Judenfrage zu thematisieren und zu einer Lösung zu führen, sind sie letztlich nur Nützliche Idioten, die vom EINE-WELT-Establishment benutzt werden, um das jüdische Unterdrückungs-System mit einem (noch tolerierten) pseudo-patriotischen Kasperl-Theater aufrechtzuerhalten. Wobei die Juden, pardon, die JENEN, es perfekt verstehen, sie immer wieder in ein schlechtes Licht zu stellen und sogar sich selbst untereinander zerfleischen zu lassen, wie in den gegenwärtigen Streitereien innerhalb der AFD wegen der Antisemitismus-Angelegenheit zu beobachten ist.

In diesem Zusammenhang gilt es auch zu erkennen, daß viele tonangebenden Rechts-Populisten selber mit dem Judentum unter einer Decke stecken (Wilders, Stürzenberger u.a.), oder gar selber Mitglieder in jüdisch kontrollierten Geheim- und/oder Halbgeheim-Organisationen sind.

PATRIOTEN erkennt endlich: Die größten Verhinderer der Rettung des Abendlandes haben wir europäischen Patrioten in den eigenen Reihen! – es sind diejenigen halb-systemangepaßten Patrioten, die das so dringend NOT-wendige geschichtliche Wissen um die tatsächliche Geschichte Europas und das damit verbundene weltanschauliche Weistum unserer nordisch-atlantischen Vorfahren, das für die Identitätsfindung und den gemeinschaftlichen Zusammenhalt der europäischen Patrioten so immens wichtig ist, weiterhin verdrängen und wichtigtuerisch nur auf oberflächliche Zustandsverbesserung ausgerichtete polit-aktionistische Konzeptchen vertreten, die vom (noch) etablierten wissenschaftlichen Weltbild und Paradigma des verlogenen jüdisch-westlichen Unterjochungs-System gekennzeichnet sind.

Patrioten Europas, werdet endlich wach und legt Euch
für die richtige Sache ins Zeug!

***
Euer
Albert-Schweitzer-Kreis