17. Februar 2016      Artikel verlinken

V.A.S. zur Rettung des Abendlandes Nr. 15, 15.2.2016           NEUE GEMEINSCHAFT VON PHILOSOPHEN

Wie es zur Entstehung des
Gutmenschentums kommen konnte:

Worin die Verblödung des
europäischen Menschen begründet liegt

– und warum der verwestlichte Mensch nicht zu höherer Erkenntnis gelangen kann

Die Hintergründe der Verblödung gilt es bewußt zu machen

Es ist eines der größten Phänomene unserer Zeit, daß der Bewußtseinshorizont der europäischen Menschen weit unter Affenniveau absinken und soweit degenerieren konnte, daß sie sogar die selbst- und völkerzerstörerische Weltanschauung des GUTMENSCHENTUMS vertreten, was den Tiefpunkt der abendländischen Kultur markiert.

Es ist entsetzlich, anschauen und miterleben zu müssen, wie der europäische Mensch von Jahr zu Jahr mehr zu einem vereinzelten, lethargisch-apathischen Ohnmachtswesen verkommen ist, das die schrecklichsten und erbärmlichsten Dinge mit sich und der Welt geschehen läßt und jeden Schwachsinn glaubt, der ihm von lobbyistischen Mächten fremdgesteuerte Politikern und Medien als Wirklichkeit präsentiert wird.

Grundsätzlich ist festzustellen, und dies muß ganz unumwunden gesagt werden, daß wir es in der heutigen Zeit hier in Deutschland, Europa und der gesamten westlichen Welt mit einem beschämenden, fatalen Versagen der Intelligenz zu tun haben, die sich größtenteils von den bequemen Annehmlichkeiten und einlullenden, verführerischen Pseudo-Werten der westlichen Kultur hat vereinnahmen lassen, sich dabei deren Machthabern andient und davon profitiert.

Die meisten, erst recht die von linken Ideologien weltanschaulich verblendeten Menschen, die sich über gesellschafts-systemische Eigenarten, Zusammenhänge und Entwicklungen Gedanken machen, haben bisher den Grund für Fehlentwicklungen und alles Üble immer nur im Menschenwesen selbst bzw. in den Völkern oder in den führenden Staatsmännern gesehen. Doch daß auf die Gemeinwesen der Völker, ebenso auf das menschliche Denken und Verhalten selbst, ganz gezielt auch Hintergrundmächte mit lobbyistischen, machtpolitischen und religiösen Interessen einwirken, welche die jeweiligen gewachsenen Strukturen und Sittenordnungen der Völker untergraben und nach dem Prinzip des DIVIDE ET IMPERA gespalten haben und immer weiter zerstören, das wird bisher von solchen Intellektuellen permanent verdrängt bzw. verschwiegen!

Der Hauptgrund für die entsetzliche gesellschaftliche Entwicklung der letzte Jahrhunderte, die Europa nun unausweichlich schon in Kürze in die größte gesellschaftliche Katastrophe aller Zeiten führt, liegt im extrem negativen Einfluß der jüdisch-westlichen Kultur begründet! – und zwar in ihren oberflächlichen, ausschließlich die niederen Lebensinstinkte ansprechenden materialistisch-reduktionistischen, liberalistischen und hedonistischen Werten, die das Wesen des „american way of life“ bzw. des jüdisch-westlichen Gutmenschentums ausmachen und in fataler Weise auf das innerste Wesen des Menschen, sein gesamtes Denken, Wahrnehmen, Empfinden und Verhalten einwirken.

Hierzu zählen unter anderem die westlichen Ideale der materialistischen Bereicherung und der Befriedigung sinnlicher Genüsse, die Verherrlichung des materiellen Wohlstands und des technischen Fortschritts, des egozentrischen Liberalismus’, der geistig-kulturellen Gleichmacherei, der unterschwelligen Indoktrinierung von Profitgier, Profilsucht und vieler anderer perverser Pseudo-Werte der vom Judentum für die Goyim (= Nichtjuden = Menschenr$inder) geschaffenen Versklavungs-Ideologie des GUTMENSCHENTUMS.

(Anmerkung: Das Gutmenschentum ist eine höchst bequeme und politischkorrekte, hyperdekadente, total perverse, selbst- völkerzerstörerische Pseudo-Weltanschauung, die durch Gehirn- und Charakterwäsche, Massenverblödung und Gefangenhalten in der MATRIX AUS TAUSEND LÜGEN künstlich induziert wurde. Dadurch ist es dem aus dem Hintergrund agierenden jüdisch-freimaurerischen EINE-WELT-Establishment gelungen, den meisten Europäern und vor allem den Deutschen unter Ausschaltung jeglichen selbständigen Denkens sogar die letzten Reste ihres kulturellen und ethnischen Selbsterhaltungswillens abzuzüchten. Das Gutmenschentum, das seit Jahren in der ganzen westlichen Welt als oberster sittlich-moralischer Leitstandard gilt, vertritt als oberste Werte den GLEICHHEITSWAHN und somit die Abschaffung sämtlicher souveränen Staaten und unabhängigen, feingliedrigen Strukturen [Familie, Dorf- und Volksgemeinschaft, Mittelstand, Bauertum usw.], aller Rassen, Völker und sogar der Geschlechter [Gender-Wahnsinn]; Verherrlichung der Technokratie; Gleichheitswahn; Propagierung der EINE-WELT-Regierung; Indoktrinierung von Holocaust-Dogma, Multikulti-Dogma, Radikal-Feminismus, Herrschaft von Minderheiten; Diffamierung aller Andersdenkenden als Verschwörungstheoretiker und Nazis; Fremdenliebe statt Nächstenliebe; straffreies Vergewaltigungsrecht für Neger und Muslime usw. – all dies sind die Inhalte und Werte des Gutmenschentums.)

Die gutmenschlichen Pseudo-Werte werden im gesamten Einflußbereich der westlichen Wertegemeinschaft als höchste Lebensideale verherrlicht, als erstrebenswerter Zivilisationsfortschritt der Menschheit präsentiert und auf unterschiedlichste Weise mit größter Selbstverständlichkeit rund um die Uhr von sämtlichen öffentlichen Apparaten (Medien-, Politik-, Wissenschafts-, Kirchen-, NGO-Apparate usw.) den Menschen dogmatisch ins Unterbewußtsein gehämmert. In der gesamten westlichen Politik (von der UNO über die EU bis in die Kommunalpolitik hinein) vertreten die Inquisitoren des Gutmenschentums ihre die Vielfalt der Völker und Kulturen verachtende und zerstörende Gesinnung von Jahr zu Jahr immer dogmatischer.

In der hyperdekadenten Endzeit-Gesellschaft (des Gutmenschentums) ist kein Platz mehr für Sinnhaftigkeit, Wahrheit und edle Werte – nicht einmal mehr für den eigenen ethnischen Erhalt. Im Gegenteil, sämtliche Denk- und Verhaltensweisen, die heute nicht der global verordneten jüdisch-westlichen bzw. links-grünen Ideologie des Gutmenschentums entsprechen, werden seit Jahren mit immer schärferen inquisitorischen Mitteln niedergemacht. Ganz besonders erschreckend ist das Wirken der Gutmenschen in den letzten Jahrzehnten in Deutschland in Erscheinung getreten, wo alles immer weiter in die komplett falsche Richtung läuft und von Monat zu Monat noch immer perverser wird.

Ohne jeden Zweifel ist das Gutmenschentum die fanatischste und gefährlichste Gesinnung bzw. Pseudo-Religion aller Zeiten! Von der Masse der Menschen wurde die daraus resultierende Entwicklung bisher größtenteils einfach nur lethargisch und schicksalsergeben hingenommen, als wäre sie völlig normal bzw. ließe sich eh nicht mehr aufhalten.

Verwöhnt vom ständig wachsenden materiellen Luxus der westlichen Wohlstandsgesellschaft, verblendet vom materialistischen Ersatzglauben an den Zufall und technischen Fortschritt, gewöhnt an ein ständig wachsendes opportunistisch-egomanisches Anspruchsdenken, begleitet von einer ständig zunehmenden Amerikanisierung, Afrikanisierung, Islamisierung und globalen Tendenz zur Gleichmacherei sowie der damit verbundenen geistig-kulturellen Planierung wurde ein neuer völlig degenerierter, hyperdekadenter Menschentyp geschaffen, der in einem niemals für möglich gehaltenen Wahn auf seine eigene kulturelle und ethnische Vernichtung hinarbeitet und alles an Errungenschaften zerstört, was seine großartigen abendländischen Vorfahren in Jahrtausenden aufgebaut haben. Es treibt jeden natürlich empfindenden verantwortungsbewußten Menschen bis an den Rand der Zweiflung, mit ansehen zu müssen, wie das Abendland zur Zeit zugrunde gerichtet wird.

Bei dem, was in den letzten Jahrzehnten und vor allem in den letzten Jahren mit den Menschen im Einflußbereich der westlichen Wertegemeinschaft (vor allem in den USA, Europa, Japan und anderen westlichen Vasallenstaaten) geschehen ist, handelt es sich um ein massenpsychologisches Bewußtseinsphänomen, das für die gesamte westliche Welt charakteristisch ist und von dem sämtliche Menschen mehr oder weniger betroffen sind, die einem größeren Einfluß durch die verführerische westliche Pseudo-Kultur ausgesetzt sind. Dieses Phänomen hat in den letzten Jahrzehnten die Dimension einer kollektiven Geisteskrankheit angenommen.

Wenn man nur einmal zurückverfolgt, wie allein in den letzten hundert Jahren in Europa die einst üppige Vielfalt von Kulturen (einschließlich der regionalen Kleinkulturen) durch die Walze der Amerikanisierung (Verwestlichung bzw. Verjudung) flächendeckend regelrecht planiert und gleichgemacht wurde, in diesem Zuge die geistig-seelische Vielgestaltigkeit, Eigenartigkeit und Originalität des europäischen Menschenwesens in einer schockierenden Weise abgenommen hat und auch viele andere Entwicklungen in eine entsetzlich negative Richtung gelaufen sind (die bis zur selbst vorangetriebenen kulturellen und ethnischen Abschaffung der weißen europäischen Völker reicht – siehe „Willkommenskultur“), dann kann jeder gesund empfindende Mensch nur erschrocken darüber sein, was hier an kultureller und ethnischer Zerstörung bisher schon stattgefunden hat und wie sehr die heutigen Europäer degeneriert sind.

Um ins Bewußtsein zu rufen, warum es mit Europa und der Welt so weit kommen konnte, und auch aufzuzeigen, warum die Vereinnahmung Europas und der Welt durch die voll und ganz der vom Judentum beherrschten westlichen Wertegemeinschaft geschehen konnte, also die Europäer all dies bisher mit sich haben machen lassen und die meisten noch immer nicht einmal ahnen, was mit ihnen und den Völkern der Erde zur Zeit geschieht, sollen nachfolgend aus der Sicht der kosmoterischen Bewußtseinsforschung die wesentlichen psychologischen Gesichtspunkte und damit auch der verführerische Einfluß der jüdisch-westlichen Pseudo-Kultur auf das Menschenwesen verdeutlicht werden.

weiterlesen

DEUTSCHE PATRIOTEN, wir haben nun GEMEINSAM zur bisher nicht für möglich gehaltenen Rettung des Abendlandes und aller Völker der Welt den Wiederaufstieg der großartigen nordisch-germanischen Kultur zu bewerkstelligen – in einer zeitgemäßen Form, die dem Geist des Wassermannzeitalters tatsächlich entspricht!

Diese größte Revolution aller Zeiten ist ein fundamentalster Paradigmenwechsel!
– dieser bedeutet im Kern die Ablösung des jüdischen PATRIARCHATS
durch das nordische KOSMONARCHAT und die
Emanzipation des MANNES durch
die Erhöhung der FRAU!

***

Kommentar Albert-Schweitzer-Kreis:

Diese Schrift ist ein kleines Meisterwerk der neueren Bewußtseinsforschung! Patrioten, die sich nicht darum bemühen, dieses Fundamentalwissen zu verinnerlichen und zur Verbreitung zu bringen, sind selber blöd!