17. Dezember 2015      Artikel verlinken

Volksaufklärungsschrift zur Asylantenflut Nr. 9, 16.12.2015 NEUE GEMEINSCHAFT VON PHILOSOPHEN

Jeder BRD-Politiker, der auch nur einen
Hauch von Patriotismus besitzt, müßte das wissen:

Das Recht auf Asyl im BRD-Grundgesetz war
ursprünglich allein für verfolgte Deutsche vorgesehen!

Im Laufe der Jahre wurde das Grundgesetz Schritt für Schritt den jüdischen
Plänen zur Unterjochung und Abschaffung des Deutschen Volkes angepaßt



Grundgesetz für die Bundesrepublik Deutschland

Nachfolgend der alte Wortlaut des Artikels 16 (2) bevor dieser Absatz des Grundgesetzes mißbraucht, sein ursprünglicher Gedanke vollkommen verdreht und daraus das Asylrecht für politisch Verfolgte aus aller Herren Länder außerhalb der EU gemacht wurde:

16 (2) Kein Deutscher darf an das Ausland ausgeliefert werden. Politisch Verfolgte genießen Asylrecht.

Wer sich nur einmal einige Reden von den letzten Parteitagen der SPD und CDU angehört hat, dem ist klar, daß diese BRD-Politvasallen völlig der Wirklichkeit entrückt sind und all ihre Entscheidungen Deutschland nur weiter in die Katastrophe führen werden. Es wurde deutlich, daß von diesen System-Parteien keinerlei Bemühungen mehr zu erwarten sind, den kulturellen und ethnischen Erhalt des deutschen Volkes zu wahren, sondern diese Volksverräter einzig und allein dem jüdischen Banken-Establishment dienen, die weißen Völker Europas auszulöschen, um deren geplante Eine-Welt-Herrschaft durchsetzen zu helfen.

Durch die politischen Debatten der letzten Jahre wurde zunehmend der Eindruck vermittelt, als sei das Asylrecht der BRD das unantastbar Heiligste des Grundgesetzes. In selbstverständlichster Weise wird seit Jahrzehnten das Asylrecht, sowohl in der allgemeinen Asylpraxis als auch in der Rechtsprechung, Fremden eingeräumt, doch kaum jemand ist sich heute darüber bewußt, daß das Asylrecht im Grundgesetz ursprünglich ausschließlich für im Ausland politisch verfolgte Deutsche vorgesehen war.

Im gesamten Artikel 16 wird ein Grundrecht der Deutschen (bezüglich Staatsangehörigkeit und Auslieferung), genauer der deutschen Staatsangehörigen behandelt. Auch aus den Aufzeichnungen des Parlamentarischen Rates von 1948/9 geht hervor, daß der ursprüngliche Gedanke tatsächlich war, das Asylrecht nur Deutschen zuzuerkennen – man denke nur an die Rußlanddeutschen und andere Deutsche, die nach dem Zweiten Weltkrieg in verschiedenen Ländern eventuell mit Verfolgung zu rechnen hatten.

Es ist ja nur allzu logisch und völlig normal, daß das Verfassungs-Subjekt im Grundgesetz die Deutschen sind! – und nicht eine Mischgesellschaft aus Türken, Arabern und Mischlingen aus aller Welt. Schließlich schwören die BRD-Politiker ja bei ihrer Vereidigung auch auf das deutsche Volk und auf nicht irgendeine Mischbevölkerung.

Doch seit Jahrzehnten wird von deutschfeindlich gesinnten Kräften auf hinterlistige Weise alles versucht, den Eindruck entstehen zu lassen, als sei das Grundgesetz nicht für das deutsche Volk, sondern für eine auf deutschem Boden lebende willkürliche Mischbevölkerung eines Einwanderungslandes verfaßt worden.

Zum Beispiel wird den Deutschen in immer weiter zunehmenden Maße über Fernseh-, Radio- und Plakat-Werbung (mit einem Aufwand von mehreren Hundert Millionen Euro!) mit dem Hinweis auf die *Menschenrechte regelrecht eingetrichtert, daß jeder Mensch der Welt in Deutschland ein Recht auf Asyl habe – immer wieder wird „JEDER“ betont. Dabei wird den Deutschen in herzzerreißender Weise suggeriert, daß es ihre höchste Pflicht sei, für alles Leid und Elend dieser Welt verantwortlich zu sein und den Flüchtlingen aus aller Herren Länder für immer eine Heimstätte geben und sie alimentieren zu müssen – die Gutherzigkeit der Deutschen wird damit in unverschämtester Weise ausgenutzt.

weiterlesen PDF: 266 KB

Kommentar Albert-Schweitzer-Kreis:

Ja es wird sicher ein NÜRNBERG 2.0 geben! Warum haben diese Argumente zum Mißbrauch des BRD-Asylrechts bisher noch keine anderen Patrioten in die Debatte über die Asylantenflut eingebracht und in entsprechender Weise auf die Tagesordnung gebracht? Es ist unglaublich wie schlafmützig die heutigen deutschen Patrioten sind. Es wird jedenfalls Zeit, daß nun ein anderer Wind weht und auch die dem etablierten Bürgertum verhafteten Patrioten den Marsch geblasen bekommen, damit sie endlich wach werden, in die Verantwortung treten und sich für den Erhalt des deutschen Volkes zu engagieren beginnen.