30. November 2015      Artikel verlinken

Volksaufklärungsschrift zur Asylantenflut Nr. 8, 29.11.2015 NEUE GEMEINSCHAFT VON PHILOSOPHEN

Informationen über den ISLAM:
NEIN, Frau Merkel,
der ISLAM gehört ganz gewiß nicht zu Deutschland!

Die BRD-Politvasallen, System-Medien und Kirchenvertreter verheimlichen den Deutschen das
mit Europa unvereinbare Wesen des Islams und die negativen Auswirkungen der Islamisierung

Die Jüdin Angela Merkel ist die perfekteste Vollstreckerin der Pläne der jüdischen Hochfinanz
zur Vernichtung der weißen Völker Europas.

In Deutschland und ganz Europa gibt es seit vielen Jahren eine Diskussion darüber, ob der Islam „demokratiefähig“ und in die europäische Gesellschaft „integrierbar“ sei. Sehr merkwürdig an der bisherigen Auseinandersetzung über und mit dem Islam ist, daß nahezu sämtliche etablierten BRD-Politiker sowie auch die führenden Vertreter der System-Medien und sogar auch der Kirchen (!) sich seit Jahrzehnten von Jahr zu Jahr immer mehr werbend für den Islam stark machen und auf verschiedenste Weise fortwährend mehr Muslime nach Deutschland locken.

Ebenso ist es sehr auffällig, daß in dieser „Diskussion“ über den Islam, die bisher in Deutschland geführt wurde, Originalzitate aus den heiligen Schriften des Islams quasi ein Tabuthema sind, diese der Öffentlichkeit bis heute möglichst vorenthalten werden und zudem all die bisherigen negativen Auswirkungen der Islamisierung wider besseren Wissens kategorisch verdrängt werden, obwohl diese in allen europäischen Großstädten und ebenso in den meisten mittelgroßen Industriestädten Europas seit Jahrzehnten unverkennbar zu beobachten sind:

  • Bei Muslimen, besonders bei muslimischen Jugendlichen, sind extrem hohe Kriminalitätsraten und die Neigung zu Gewalttätigkeiten die Regel, welche zudem noch ständig weiter steigen – trotz Ausländerbonus bei der Polizei und vor den Gerichten sind die Gefängnisse mit jungen muslimischen Männern überfüllt!
  • In allen Städten mit einem höheren Anteil an Muslimen ist eine Verrohung des Alltagslebens zu beobachten, Herausbildung von muslimischen Parallelgesellschaften, zunehmende Ghettoisierung und „NO-GO-Areas“, in die sich kein Einheimischer mehr hineintrauen kann, immer mehr Messerstechereien, Diebstähle, Ehrenmorde und Vergewaltigungen von deutschen und europäischen Frauen durch Muslime usw.
  • In den skandinavischen Ländern und in Deutschland werden über 95% der Vergewaltigungen europäischer Frauen von Muslimen begangen, welche nicht beschnittene Frauen ohne Kopftuch als sexuelles Freiwild betrachten – was die meisten Muslime sogar offen eingestehen! (Anmerkung: Welch frauenverachtende Einstellung die Muslime gerade gegenüber deutschen und europäischen Frauen haben, konnten bzw. mußten viele freiwillige Helferinnen bei ihren ehrenamtlichen Tätigkeiten zur Bewältigung der Asylantenflut persönlich erfahren).
  • Ganz offen äußert sich ein immer größer werdender Teil der Muslime auch sehr abfällig über den westlichen Lebensstil und die gottlose dekadente Gesellschaft der „Ungläubigen“ in Europa, welche es aus Sicht der meisten Muslime zu missionieren und zum Teil der islamischen Welt zu machen gilt.
  • Bei den Muslimen ist europaweit das „Phänomen“ zu beobachten, daß jugendliche Muslime, die aus Gastarbeiter-Familien stammen, welche als längst integriert gelten, sich „überraschend“ ihrer angestammten Kultur und Religion besinnen und sich in engagierter oder gar radikaler Weise für den Islam stark machen – man spricht diesbezüglich vom Phänomen der dritten bzw. vierten Generation.
  • In den letzten Jahrzehnten wurde mit der ständig voranschreitenden Islamisierung Deutschlands immer deutlicher, daß viele Muslime über einen gesunden Opportunismus hinaus – ähnlich wie die Juden – eine kulturell anerzogene, religiös bedingte Tendenz zur Lüge besitzen (Taqiyya), welche ihnen schon durch den Koran zumindest gegenüber Ungläubigen nahegelegt wird. Nicht erst im Zuge der Asylantenflut wurde deutlich, daß viele Muslime nicht die geringsten Hemmungen dabei haben, ihnen gewährte Sozialleistungen in vielfacher, also betrügerischer Weise in Anspruch zu nehmen und sich dabei über die Blauäugigkeit und die Wahrheitsorientiertheit der Deutschen sogar noch lustig zu machen – es treffen hier Kulturtraditionen aufeinander, die im Alltagsleben in vielen Bereichen in keiner Weise miteinander zu vereinbaren sind!
  • Überall in den deutschen Städten begegnen einem Kopftücher und wesensfremde, düstere bärtige Gestalten mit machohaft-aggressiven Blicken, allerorts schießen Moscheen wie Pilze aus dem Boden und selbst in immer mehr europäischen Kleinstädten beherrschen Muslime das Stadtbild, sodaß sich die Deutschen in ihrer eigenen Heimat immer unwohler fühlen, in ständiger Angst vor der muslimischen Alltagsgewalt leben (zudem noch in Angst vor islamistischem Terror) und sich wie Fremde im eigenen Land fühlen; usw. usf.

Trotz all dieser allgemein bekannten negativen Auswirkungen der Islamisierung, vor allem der hohen Aggressivität und der machohaften Neigung der Muslime zu Kriminalität und Gewalttätigkeit, wobei es sich mittlerweile um offenkundige Tatsachen handelt (!), vertreten BRD-Polit-Darsteller (wie Wulf und Merkel, die zudem noch aus einer sogenannten christlichen Partei stammen) ganz entschieden die Auffassung: „Der Islam gehört zu Deutschland!“. Dabei erhalten diese die größte Unterstützung von den GRÜNEN und LINKEN, wobei es unglaublich ist, ja, paradox erscheint, daß sich gerade die Radikalemanzen dieser Parteien für den weiteren Zuzug von Massen an frauenverachtenden Muslimen stark machen, die hier doch absolut nicht hingehören.

Nicht ohne Grund betonen führende Islam-Vertreter in Deutschland schon seit etlichen Jahren scheinheilig immer wieder die Friedfertigkeit der islamischen Religion und versuchen damit den Islam in Europa hoffähig zu machen. Zum Beispiel sprachen der Zentralrat der Muslime in Deutschland (ZMD) und andere muslimische Gemeinschaften anläßlich der Hinrichtung von 12 Franzosen in der Redaktion der islamkritischen Satire-Zeitung CHARLY HEBDO (Januar 2015) vom „Verrat muslimischer Werte“, „Verrat des Glaubens“, „Schwerster Gotteslästerung“, „diese Attentäter hätten mit dem Islam nichts zu tun“usw.

Ähnlich äußerten sich zahlreiche Islam-Vertreter nach den ATTENTATEN VON PARIS (November 2015), bei denen 130 Menschen von IS-Kämpfern kaltblütig gemordet wurden. Seitdem wird von muslimischen Vertretern gebetsmühlenartig verlautbart: „Der IS kann und darf nicht mit dem wahren Islam in Verbindung gebracht werden“, „Die IS-Attentate sind mit den Werten des Islam nicht zu vereinbaren“ u.ä.

Einige Originalauszüge aus dem Koran als Beleg

Wenn der Islam vielleicht doch nicht so gewalttätig, frauenverachtend und unzivilisiert sein sollte, wie behauptet wird, dann läßt sich das ja am besten anhand von Originalauszügen aus den heiligen Schriften des Islams überprüfen, denn darin sind ja nun einmal die wichtigsten Lebens-, Denk und Verhaltensregeln niedergeschrieben, nach denen alle Muslime ihr Leben auszurichten haben. Hier nur ein paar beispielhafte Korantextstellen, die aufzeigen, wie „friedlich“ und „tolerant“ der Islam gegenüber Andersdenkenden „denkt“:

  • „Verflucht seien die Ungläubigen ! “ (Sure 33, Vers 61)
  • „Schlimmer als das Vieh sind bei Allah die Ungläubigen.“ (Sure 8, Vers 55)

weiterlesen PDF: 242 KB

Kommentar Albert-Schweitzer-Kreis:

Wie können die Muslime nur so dumm und hochmütig sein zu glauben, das deutsche Volk, das für seine Gründlichkeit und sein Genie bekannt ist, würde seine eigene kulturelle und ethnische Abschaffung einfach so mit sich machen lassen? – anscheinend haben sie noch nie etwas gehört vom Erwachen des

Furor Teutonicus!

Daß führende Politiker aus der islamischen Welt überhaupt zulassen, daß das (durch das Judentum und seine Logen, durch die westlichen Siegermächte des Zweiten Weltkriegs und deren volksverräterische BRD-System-Vasallen) mit aller Macht unterdrückte und geknebelte deutsche Volk von ihren muslimischen Glaubensgenossen in so unverschämter Weise ausgeplündert und gedemütigt wird, ist unfaßbar und zeugt von einem Mangel an Anständigkeit, Instinkt und Denkvermögen (Ausnahme sind bzw. waren Saddam Hussein, Gaddafi, Assad und die iranischen Führer).

Die Toleranz und Gastfreundschaft und die Gutmütigkeit sowie die Erduldungs- und Leidensfähigkeit der Deutschen dürfen nicht darüber hinwegtäuschen, daß es den Deutschen noch in letzter Minute gelingen wird, das Abendland zu retten und den Islam dahin zurück zu jagen, wo der Pfeffer wächst!

Die Dritte Türkenbelagerung Europas wird einzig und allein nur durch die Political Correctness ermöglicht. Doch sobald dem Multikulti-Gutmenschentum, das zu über 90% nur aus feigen gehirngewaschenen Mitläufern besteht, die Basis entzogen ist, wird sie ihr Ende finden!

Angefangen mit der durch Sarrazin ausgelösten Muslime-Debatte begann sich der Wind in Deutschland allmählich zu drehen – und schon bald wird ein gewaltiger STURM AUS DEM NORDEN die Muslime erst hinter die Alpen zurück- und danach aus ganz Europa hinausjagen!

Der Islam hat in Deutschland und Europa nichts,
absolut gar nichts zu suchen!!!

Albert-Schweitzer-Kreis